Freitag, 17. Mai 2019

Montag, 29. April 2019

Miami Airport


Eigentlich wollte ich nicht nochmal was posten, doch es geht mit dem Doppeldecker über den Teich!! 🎉👏🏼🤩
In einer Stunde geht es los, Dienstagmorgen um 8 Uhr landen wir in Frankfurt!

PAP Airport


Koffer abgegeben und Sicherheitskontrollen ohne große Schwierigkeiten hinter uns gebracht! Jetzt genießen wir noch einen Kaffee, in einer Stunde geht es los nach Miami! ☕😊

Port au Prince

Wir sind gut in unserer Unterkunft in Port au Prince angekommen! 
Die Fahrt lief wie geplant und begrüßt wurden wir zur Freude von uns allen mit einem schnellen Essen. Jetzt ruhen wir uns etwas aus, morgen geht es um 6:30 Uhr zum Flughafen! 

Einen etwas müden Gruß von uns allen!!  

Sonntag, 28. April 2019

Los geht's!


Seit 10 Minuten sind wir unterwegs auf dem Weg in die Hauptstadt Port au Prince!
In circa 6 Stunden sollten wir dort ankommen. Wir schlafen eine Nacht in Port au Prince, da wir morgen sehr früh fliegen. 

Einen wehmütigen Gruß aus einem zum Glück klimatisierten Auto an alle Interessierten!
Sarah 

Der Beginn des Abschieds

Wie gewohnt ist der Abschlusstag gefüllt mit mannigfaltigen Aktivitäten. Was die Baustelle angeht, haben sich diese auf eine letzte Begehung und zufriedene Begutachtung des Erreichten beschränkt. Roland und Hermann konnten es jedoch nicht lassen, am Vormittag noch im Eiltempo die dreistufige Treppe zum Eingang des Schulgebäudes zu verschalen und betonieren. Dieses „Sahnehäubchen“ zauberte einen verklärten Blick auf die Gesichter der beiden.

Um die Mittagszeit führte uns dann der Weg zum Notar in Les Cayes, um den wohlabgewogenen Beschluss in die Tat umzusetzen, ein benachbartes Grundstückteil zu kaufen, dass das bisherige Areal zum Fluss hin in idealer Weise ergänzt.

Es ist mittlerweile zur Tradition geworden, am letzten Tag einige Interviews zu führen und zu filmen. Dabei haben uns unsere haitianischen Freunde noch einmal zu verstehen gegeben, dass unser gemeinsames Projekt von den Menschen in Torbeck sehr positiv gesehen wird und sie sich schon darauf freuen, uns im nächsten Jahr wiederzusehen. Dann aber hoffentlich wieder in Begleitung vieler Auszubildender! Sie haben uns noch einmal ausdrücklich versichert, dass sie in der Lage sind, die Sicherheitslage einzuschätzen und sie uns bei bestehenden Bedenken von einem Arbeitseinsatz abraten würden.

Damit verabschieden wir uns für heute, denn unser Abschiedsessen steht schon auf dem Tisch! Anschließend geht es zum „1. Mai Festival“!

Einen zufriedenen Gruß an alle Interessierten!
Helmut und Roland







Samstag, 27. April 2019

Die Zukunft ist gebaut

Nachdem gestern die Bodenplatte beendet worden war, haben wir heute eine erste Reihe Blocks gesetzt, wo anschließend der Grundriss des Waisenhauses gut zu erkennen war. Bei der Planung waren wir bei drei Zimmer für die Waisenkinder ausgegangen. Innerhalb der Gespräche mit unseren haitianischen Freunden über das Waisenhaus kamen wir zu dem Entschluss, vier Räume zu bauen (s. Foto). Nach unserer Abreise werden die Arbeiten an dem Haus teilweise weiter fortgesetzt.
Nach „Feierabend“ hat Hermann begonnen, Rolands Wunsch nach einer Eingangstreppe für das Schulgebäude in die Realität umzusetzen. Kaum war Hermann vor der Schule, wurde auch schon ein Fundament ausgehoben und die Schalung für die Treppe angefertigt.
Wie in den vergangenen Tagen berichtet (s. Post vom 23.4.), hat uns das Schicksal einer Familie, die ihr Hab und Gut durch ein Feuer verloren haben, sehr bewegt. Auf unseren Aufruf nach Spenden für die Familie gab es einige Rückmeldungen. Ohne genau zu wissen, wie viel Geld bis jetzt zusammengekommen ist, haben wir der Familie heute das Material für ein neues Dach übergeben und ihnen versichert, dass wir auch für ein neues Bett aufkommen werden.

Einen bewegten Gruß an alle Interessierten!
Roland und Sarah