Montag, 30. September 2019

Erneute Unruhen in Haiti

Seit einigen Wochen hat sich die Lage in Haiti aufgrund von mangelnden Benzin- und Öllieferungen erneut verschlechtert. Durch die Treibstoffknappheit sind die Preise für Lebensmittel erneut gestiegen und die Spannung im Land wächst.
In den letzten zwei Wochen hat sich die Lage insbesondere in den großen Städten weiter zugespitzt. Die Menschen gehen auf die Straße und demonstrieren gegen die Regierung und Korruption. Leider eskaliert die Situation immer wieder in Gewalt. Auch in Les Cayes, der Stadt etwa 10 km von Torbeck entfernt, ist es zu Auseinandersetzungen gekommen. 
Die Demonstranten fordern den Rücktritt von Präsident Jovenel Moïse. Dieser hatte sich nach einem Monat Schweigen am vergangenen Mittwoch an die Bevölkerung gewandt und einen Waffenstillstand gefordert. Daraufhin ist es am Freitag erneut zu massiven Protesten gekommen und die Opposition hat für Montag (30.9.) weitere Proteste angekündigt.
Simon und Avril berichten, dass Geschäfte und Schulen geschlossen sind und die Straßen wegen der Treibstoffknappheit leer sind: "Torbeck no problem but no activities like school, no cars in the street, no gas, it's horrible life is difficult (...) food is very expensive cause it's difficult to go and buy in the public market." (WhatsApp Nachricht vom 29.9.) 

Leider können wir von hier aus nur abwarten und schauen, wie sich die Lage in nächster Zeit entwickelt. Wir hoffen, dass sich die Situation für die Menschen vor Ort bald zum Besseren ändern wird! 

Weitere Informationen:

Keine Kommentare:

Kommentar posten